das Buch

Will zum Denken anregen und Inspiration für eine neue Ausrichtung sein. Ist es nicht höchste Zeit, neue befreite Wege zu gehen? Wie lange wollen wir noch eine Gesellschaft von uninspirierten, unglücklichen Pflichten erfüllender Bürger sein? Sehen wir nicht, dass unsere Kinder nicht gerne in die Schule gehen? Sehen wir nicht, dass ihr Licht erlischt und dass sie demotiviert und freudlos werden? Haben wir vergessen, dass sie einst neugierige, selbstsichere, freie Geschöpfe waren? Und sehen wir all die freudlosen und abgestumpften Erwachsenen um uns herum (und vielleicht sogar im eigenen Spiegel) tatsächlich nicht? Falls wir es wirklich nicht sehen, will das Buch den Anstoss geben, Augen zu öffnen, ehrlich zu sein und mutig einen Kurswechsel zu wagen.

 

Denn:

 

Der Mensch ist angelegt dazu, sich zu erfahren, neugierig Erfahrungen zu sammeln, zu lernen, was ihn interessiert, sich frei zu bewegen und das mit Freude!

Der Mensch ist hier um Liebe zu erfahren, um sich selber in der Liebe zu erfahren! Dies kann er nur tun, wenn er liebevoll mit sich selber ist. Liebevoll mit sich selber sein und einen aufgezwungenen Weg gehen zu müssen schliessen sich aus. Unsere staatliche Schule, so wie sie heute funktioniert, macht uns Menschen, unsere Kinder und Jugendlichen unglücklich, denn sie sperrt sie in eine sehr enge Box, beschneidet sie in ihrem persönlichen Ausdruck und verunsichert sie zutiefst.

 

Dieses Buch ist ein Plädoyer für einen Richtungswechsel - zu dem nichts weiter erforderlich ist als ein Umdenken und der Mut, altes loszulassen und dafür mit Freude, Freiheit und Gesundheit beschenkt zu werden - als einzelne Person und als Gesellschaft als Ganzes.

Das Buch ist in allen Buchhandlungen im deutschsprachigen Raum erhältlich.

Stadler-Schule.jpg